Bezirksverband Unterfranken knackt die Million

Am 6.8.1992 ist durch die Genehmigungsurkunde des Bayerischen Innenministerium die Geburt der DLRG-Stifung Bayern offiziell festgelegt worden. Die DLRG-Stiftung Bayern ist von Anfang an mit dem Namen Richard Rosipal verknüpft. Er war die treibende Kraft für die Gründung. Initial wurde mit einer „Erstausstattung“ von 100.000 DM begonnen. Als Ziel wurde ein Stammkapital von 1.000.000 DM gesetzt.

Durch viele Spenden, Zinseinnahmen und Aktivitäten auf Weihnachtsmärkten wuchs das Kapital in den Jahren stetig an.

Durch die Einführung des Euro am 1.Janurar 2002 mussten die Zahlen aus der Gründung umgeschrieben werden: Die Erstausstattung beträgt seitdem in Euro umgerechnet 51.129 € und das angestrebte Stammkapital 511.292 €.

Diese Grenze ist am 18.9.2015 während des Bezirksverbandstags der DLRG Unterfranken in Marktbreit durchbrochen worden. Der DLRG-Bezirksverband Unterfranken überreichte den anwesenden Mitgliedern des Stiftungsrates Helga Neun und Günther Kolb eine Spende in Form eines Schecks von 6100€. Damit war das selbstgesteckte Ziel aus dem Jahre 1992 von einer Million DM / 511.292 € durchbrochen.

Sichtlich gerührt übernahmen Helga Neun und Günther Kolb den Scheck im Namen der DLRG-Stiftung Bayern. Überreicht wurde dieser von dem 1. Vorsitzenden des Bezirksverbandes Michael Germer.