Bezirksverbandstagung der DLRG Unterfranken

Am 20.-21. April fand die diesjährige Tagung des DLRG Bezirksverbands Unterfranken in Gadheim statt. Dieser Einladung sind insgesamt 44 der 68 stimmberechtigten Delegierten aus den Ortsverbänden gefolgt.


Nach der Begrüßung der Delegierten der Ortsverbände durch den Bezirksverbandsvorsitzenden Michael Germer berichteten die Mitglieder des Vorstandes über die Arbeit in ihren Ressorts.

Michael Germer hob hervor, dass bis auf 3 Beschaffungsanträge alle durchgesetzt werden konnten. Innerhalb seiner letzten Amtszeit sind die Ortsverbände Aschaffenburg und Mömmlingen neu gegründet worden.


Falko Ziegler erläuterte die Vor- und Nachteile einer bezahlten Ganztagskraft im Landesverband Bayern. Die Ausschreibung der Stelle ist durch den Ausfall von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern und erhöhtem Verwaltungsaufwand insbesondere der Materialbeschaffung vom Landesverband ins Gespräch gebracht worden.

Hervorgehoben wurde eine durchweg gute Aufgabenbewältigung der untergeordneten Ortsverbände.

Ein Appell des technischen Leiters W. Girschke richtete sich an die Ortsverbände, die vom Bezirk angebotenen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen besser anzunehmen. Nicht zuletzt ist der Ausbildungsstand der jeweiligen Mitglieder der Maßstab für die Zuteilung von Einsatzmaterial. Weitere Einzelheiten zu den technischen Neuerungen werden auf der kommenden TL-Tagung erörtert.


Am Vortag hat H. Black schon auf die erforderliche Satzungsanpassung des Bezirksverbandes hingewiesen. Er hob nochmals hervor, dass es sich nicht um eine Satzungsänderung sondern um eine Anpassung handelt. Inhaltlich weicht diese sinngemäß nicht von der alten Satzung ab. Nachdem jetzt genügend Überlegungszeit sowie Informationsmöglichkeiten zur Verfügung standen, ist diese jetzt zur Abstimmung vorgelegt worden. Die neue Satzung des Bezirksverbandes enthält gegenüber der bisherigen keine Änderungen sondern lediglich Erweiterungen. Diese neue Satzung wurde einstimmig angenommen.


Nach Erläuterung des Kassenberichtes wurde von den Prüfern eine vorbildliche Kassenführung bestätigt.


Wie alle 4 Jahre ist auf dieser Tagung der Bezirksverbandsvorstand neu gewählt worden. Als erster Vorsitzender ist Michael Germer in seinem Amt bestätigt worden. Damit ist er inzwischen in der 2. Periode Vorsitzender des Bezirksverbandes.

 

 

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind gewählt worden:


  • 1. stellvertretender Bezirksvorsitzender: Hans-Jürgen Black

  • 2. stellvertretender Bezirksvorsitzender: Falko Ziegler

  • 3. stellvertretender Bezirksvorsitzender: Jürgen Herbach

  • Schatzmeister: Franjo Straub

  • Stellvertretende Schatzmeisterin: Sabine Wehner

  • Technischer Leiter Ausbildung: Wolfram Girschke

  • Technischer Leiter Einsatz: Thomas Kurewitz

  • Stellvertretender technischer Leiter Ausbildung: Hans Ebert

  • Stellvertretender technischer Leiter Einsatz: René Wagenhäuser

  • Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Nils Fabarius

  • Arzt: Wilhelm Liebscher

  • Justiziar: Benno Ulbrich

  • Revisioren: Ute Ebert, Theo Habermann

  • Schriftführerin: Ilse Ziegler



Falko Ziegler wies im Verlauf der Tagung daraufhin, dass der DLRG-Bezirksverband Unterfranken im kommenden Jahr 85 Jahre alt wird. Diese Gelegenheit sollte genutzt werden, auf die Arbeit der DLRG aufmerksam zu machen. Angedacht ist eine größere Veranstaltung mit Ausstellung, ggf. im Verbindung mit dem Sommerfest. Da der Bezirksverband alleine nicht dazu in der Lage ist, ist die Unterstützung der Ortsverbände erforderlich. Diese erklärten sich im Verlauf bereit, diese Veranstaltung zu unterstützen.


Zum Ende der Bezirkstagung wurde ein Guppenfoto der anwesenden Delegierten gemacht bevor man sich wieder auf den Heimweg machte.